Weingärten

Unsere Weingärten teilen sich in „3 Flurgebiete“ auf. Diese alten Flurnamen können sie auf dem Etikett als Ried Bruch, Satz oder Blumenthal ablesen.
Fünf verschiedene Rebsorten gedeihen auf diesen Flächen: Grüner Veltliner, Gelber Muskateller, Rheinriesling, Zweigelt und Welschriesling.

Der Boden und seine „Bewohner“ sind unser größtes Gut. Mit Recht dürfen wir dabei von einigen Millionen „Haustieren“ sprechen. Um diese ausreichend versorgen zu können und es ihnen so „gemütlich“ wie möglich zu machen achten wir auf eine ganzjährige Begrünung.

Großen Wert legen wir auch auf die Verwendung von natürlichen Materialien im Weingarten. Soweit es möglich ist verwenden wir z.B. Holzsteher für das Drahtgerüst und nehmen Sisalschnur zum Anbinden der Fruchtruten.

Als Dünger für den Boden verwenden wir Pferdemist bzw. Schweinemist von unseren Turopoljeschweinen. Weiters versuchen wir auch durch eine ganzjährige Begrünung mit Leguminosen die Bodenlockerung zu fördern und die Stickstoffversorgung zu gewährleisten.

Viel händische Laubarbeit wie z.B. das „Oraubern“ (Entfernung der Triebe am Stamm) oder das „Einstricken“ (Einfädeln der Triebe ins Drahtgerüst) und nicht zuletzt das Ausbrechen von Achseltrieben sorgt für eine gut durchlüftete Laubwand. Dies alles sind wichtige Prophylaxemaßnahme in Bezug auf Pilzerkrankungen.

Auch die Berechnungen der regionalen Wetteraufzeichnungen helfen uns, das Infektionsrisiko durch Schadpilze zu eruieren, um Spritztermine mit Kupfer, Schwefel oder Fenchelöl effizient ausführen zu können.

Frühling

Ried Bruch

Ried Bruch

Mit 29 Jahren unser ältester Weingarten und Heimat des Grünen Veltliners bzw. Weinviertel DAC.

„Bruch“ kommt vom Wort Umbrechen. Dabei wurden vormalige Weideflächen in Ackerboden umgewandelt. Dies war in früheren Zeiten bei drohender Hungersnot notwendig und wurde auf Erlass der Obrigkeit angeordnet.

Frühling

Ried Satz

Ried Satz

Dieser Weingarten setzt sich aus den Sorten Zweigelt und Welschriesling zusammen.
Sein Alter beläuft sich auf 25 Jahre und er bietet durch seine „erhöhte“ Lage während der Arbeit einen weitläufigen Blick ins Land hinein.

Der Begriff „Satz“ stand ursprünglich für einen neu ausgesetzten Weingarten. Neu war er bis zu 10 Jahre, der Name ist jedoch erhalten geblieben.

Frühling

Ried Blumenthal

Ried Blumenthal

Dieser Weingarten wurde von uns im Jahre 2010 ausgesetzt.
Eine Junganlage mit den Sorten Rheinriesling und Gelber Muskateller. Die „Jungfernlese“ fand im Jahr 2014 statt.

Es ist schön, ihn von „Kindesbeinen“ an begleiten zu dürfen und zu beobachten wie allmählich der „neue Lebensraum“ von Insekten, Vögeln, Nagetieren,… bewohnt wird.

Blumenthal“ spricht für sich selbst und auch heute noch erfreuen wir uns an der Blütenpracht in unsererm Weingarten.